Wer ist Deutschlands prominentester Integrationsverweigerer?

Der „Urbayer“ und vor den Nazis in die USA geflüchtete Oskar Maria Graf.
Ausgerechnet das Handelsblatt schildert in einem Artikel (18.10.16) seine beharrliche Renitenz und stellt dann fest:

„Um es gleich vorwegzunehmen: Graf wurde in den Vereinigten Staaten nicht angefeindet, er musste keinen Sprachtest ablegen, er hatte keinen Zwangsunterricht in Englisch zu nehmen, niemand forderte von ihm einen Einbürgerungstest oder beschwerte sich darüber, dass die deutschen Schriftsteller in New York nichts zur Produktivität des Landes beitrugen. Und niemand sah von Leuten wie Graf die amerikanische Leitkultur missachtet oder gefährdet. Die Amerikaner, sie ließen ihn einfach gewähren. Sie ehrten ihn gar: 1960 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Wayne State University in Detroit. Angesichts von Grafs mangelnden Sprachkenntnissen musste ihm seine Nachbarin das entsprechende Schreiben übersetzen. Schon als er 1957 die US-Staatsbürgerschaft erhielt, durfte der überzeugte Pazifist in der Eidesformel sogar den Absatz über „die Verteidigungsbereitschaft mit der Waffe in der Hand“ auslassen.
Übrigens: 1958 reiste Graf erstmals wieder nach Europa. In München nahm er im Rahmen der 800-Jahr-Feier der Stadt an einer Lesung teil. Und dabei kam es zum Eklat: Die Veranstaltung fand im feinenCuvilliés-Theater statt, und Graf trug seine Lederhos‘n. Was die Linienrichter der deutschen Kultur als völlig unpassend empfanden. Viel dazugelernt haben sie bis heute nicht.“

Wohl wahr: Viel dazugelernt haben sie bis heute nicht – trotz breitester Ablehnung ihres Gesetzentwurfs ist die CSU wild entschlossen, ihr völkisches antidemokratisches Machwerk durchzupauken. Am 8. Dezember soll es im Landtag verabschiedet werden, ab 1. Januar 2017 muss dann selbst der Hamburger bei einem Aufenthalt in Bayern damit rechnen, einen „Grundkurs über die Werte der freiheitlich-demokratischen Grundordnung“ verpasst zu kriegen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s